Ärzte Zeitung, 18.08.2016

Krankenhäuser

Private Klinikgruppe Median vergrößert sich

BERLIN. Der private Krankenhausbetreiber Median ist weiter auf Wachstumskurs. Wie das Unternehmen mitteilt, hat es nun 45 Kliniken, Therapiezentren und Wiedereingliederungseinrichtungen der AHG Allgemeine Hospitalgesellschaft AG erworben. Diese erweiterten nun das Median-Portfolio in den Fachbereichen Psychosomatik, Sucht und Soziotherapie.

Nach Unternehmensangaben bedeutet die Akquisition einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zu einem bundesweit flächendeckenden Leistungsangebot. Zugleich stärke Median das therapeutische Spektrum und baue sein Innovationspotenzial weiter aus. Das Kartellamt muss der Fusion noch zustimmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »