Ärzte Zeitung online, 30.08.2016

Healthcare

Neues Start-up fokussiert Biomarkertests

REUTLINGEN. Forscher des Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts an der Universität Tübingen (NMI) haben in Reutlingen das Unternehmen Signatope gegründet. Das Start-Up will nach eigenen Angaben neue Biomarkertestverfahren für die frühzeitige Erkennung von Nebenwirkungen bei der Medikamentenentwicklung kommerzialisieren.

Die Gründung werde von der GO-Bio-Initiative des Bundesforschungsministeriums gefördert. "Es geht darum, Biomarkertests zu entwickeln und zusammen mit Partnern aus der Pharmaindustrie zu validieren und zu vermarkten", erläutert Geschäftsführer Oliver Pötz die Geschäftsidee von Signatope. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »