Ärzte Zeitung online, 30.08.2016

Healthcare

Neues Start-up fokussiert Biomarkertests

REUTLINGEN. Forscher des Naturwissenschaftlichen und Medizinischen Instituts an der Universität Tübingen (NMI) haben in Reutlingen das Unternehmen Signatope gegründet. Das Start-Up will nach eigenen Angaben neue Biomarkertestverfahren für die frühzeitige Erkennung von Nebenwirkungen bei der Medikamentenentwicklung kommerzialisieren.

Die Gründung werde von der GO-Bio-Initiative des Bundesforschungsministeriums gefördert. "Es geht darum, Biomarkertests zu entwickeln und zusammen mit Partnern aus der Pharmaindustrie zu validieren und zu vermarkten", erläutert Geschäftsführer Oliver Pötz die Geschäftsidee von Signatope. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »