Ärzte Zeitung, 11.10.2016

Bayer-Chef Baumann: Dialog mit Kritikern suchen

LEVERKUSEN. Bayer will gentechnisch verändertes Saatgut nicht gegen den Willen der Verbraucher in die europäischen Märkte drücken. Das sagte Konzernchef Werner Baumann am Sonntag in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung".

Baumann kommt damit Kritikern an der Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto entgegen. "Wir wollen Monsanto nicht übernehmen, um genveränderte Pflanzen in Europa zu etablieren".

Wenn die Gesellschaft grüne Gentechnik ablehne, werde man das akzeptieren. Baumann räumte ein, Monsanto sei in der Vergangenheit zu wenig auf Bedenken der Verbraucher gegen genveränderte Pflanzen eingegangen. Bayer werde dagegen den Dialog auch mit Kritikern suchen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10796)
Organisationen
Bayer (1120)
Monsanto (43)
Personen
Werner Baumann (19)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »