Ärzte Zeitung, 11.10.2016

Klinikum Pirmasens

1,85 Millionen Euro für Modernisierung

PIRMASENS. Für die Erweiterung der psychiatrischen Abteilung am Städtischen Krankenhaus Pirmasens hat das Land laut Mitteilung des Sozialministeriums Rheinland-Pfalz 1,85 Millionen Euro bewilligt.

Die Mittel dienten dem Ausbau der Psychiatrie von 80 auf 90 Betten in modernen Räumen sowie der Modernisierung der Pädiatrie.

"Ich freue mich, mit dieser Förderzusage dazu beitragen zu können, dass durch die Erweiterung besonders die psychiatrische Versorgung der Patienten in Pirmasens und der Region deutlich verbessert werden kann", ließ Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler verlauten.

Das Krankenhaus Pirmasens ist ein Grund- und Regelversorger mit 400 Betten, 15 Fachabteilungen sowie einem MVZ. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »