Ärzte Zeitung, 07.10.2009

Bremens Ärzte liegen bei der Fortbildung vorn

BREMEN (reh). Wie die KV Bremen (KVHB) meldet, sind von den 1364 Bremer Ärzten und Psychotherapeuten, die sich fortbilden müssen, bereits 1351 ihrer Fortbildungspflicht nachgekommen (Stand: 30. September 2009). Das heißt, 99 Prozent der Vertragsärzte und Psychotherapeuten haben ihre 250 Fortbildungspunkte bereits beisammen.

Das sei deutschlandweit die beste Fortbildungsquote, so die KVHB"Die ambulante Versorgung in Bremen und Bremerhaven ist auf einem hervorragenden Niveau. Dass es dabei bleibt, dafür sorgen unsere Vertragsärzte und Psychotherapeuten, indem sie sich kontinuierlich auf den neuesten Stand bringen", freut sich KVHB-Vorsitzender Dr. Till Spiro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »