Ärzte Zeitung, 26.05.2015

Generikafirmen

"AG Pro Biosimilars" gegründet

BERLIN. Mehrere Biosimilaranbieter haben in Berlin die Arbeitsgemeinschaft "Pro Biosimilars" gegründet. Die Interessenvertretung ist unter dem Dach des Branchenverbandes ProGenerika angesiedelt, Gründungsmitglieder sind Hexal/Sandoz, Hospira, Mylan, Stada sowie Teva/ratiopharm.

Zum Vorsitzenden der AG wurde der Hexal-Manager Dr. Andreas Eberhorn gewählt.

"Wir wollen mit der AG Pro Biosimilars die Interessen aller Biosimilarunternehmen bündeln. Unsere AG bietet allen Unternehmen eine Plattform zur Zusammenarbeit, die in Deutschland künftig Biosimilars für die Versorgung bereitstellen", ließ Eberhard verlauten.

Gegenüber der Politik wolle man auf "faire Wettbewerbsbedingungen für Biosimilars" drängen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »