Ärzte Zeitung, 23.08.2012

Apps im Gesundheitswesen

Fortbildungsakademie auf dem Smartphone

Fortbildungsakademie auf dem Smartphone

Auch von unterwegs auf dem neuesten Stand über Fort- und Weiterbildungsangebote sein - das geht mit der App von KV und Ärztekammer Westfalen-Lippe. Ärzte können sich sogar übers Smartphone anmelden.

Fortbildungsakademie auf dem Smartphone

In Westfalen-Lippe haben die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und die Ärztekammer (ÄKWL) gemeinsam die kostenlose App "Akademie ÄKWL/KVWL" für Smartphones herausgebracht.

Mit dieser App können Ärzte überall und zu jederzeit auf den gesamten Fortbildungskatalog der Akademie für ärztliche Fortbildung der ÄKWL und der KVWL zugreifen.

Unter "Home" sind die Fortbildungsveranstaltungen aufgeführt: von allgemeinen Fortbildungsveranstaltungen über Weiterbildungskurse, Notfallmedizin bis hin zu Ultraschallkursen. Auch Fortbildungsveranstaltungen für Medizinische Fachangestellte sind aufgeführt.

Tippt der Nutzer eine Kategorie an, werden die Termine mit Ort und Datum gelistet. Ein weiterer Fingertipp auf eine konkrete Veranstaltung und es erscheinen alle relevanten Informationen zum Thema, mit Programm oder dem Original-Flyer als PDF-Version.

Suche nach Orten und Terminen möglich

Fortbildungskatalog

Preis: kostenlos

Speicherplatz: 0,3 MB

Sprache:Deutsch

Anforderung: Android: ab Version 2.0; iPhone: ab iOS 5.0

Zum Download: Appstore oder Android-Market

Darunter werden Hinweise zur angesprochenen Zielgruppe, zu den CME-Punkten sowie zur Teilnahmegebühr angezeigt.

Darüber hinaus kann sich der Nutzer gleich per Smartphone für die Veranstaltung anmelden - das ist äußerst praktisch. Über den Anmeldebutton muss er nur noch ein paar Angaben zur Person machen und schon ist er für eine Veranstaltung registriert.

Um eine bestimmte Veranstaltung zu finden, kann der Arzt sie über die Suchfunktionen eingeben. Es lässt sich aber auch gezielt nach Orten oder Terminen suchen. (mn)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »