Ärzte Zeitung, 03.12.2012

Gebärdensprache

Dolmetscher-App erleichtert Kommunikation

HANNOVER. In der Praxis ist eine eindeutige Kommunikation unerlässlich. Doch, was ist, wenn der Patient gehörlos und eine "normale" Kommunikation nicht möglich ist?

Das Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik (PLRI) bietet eine App für mobile Endgeräte an, die medizinische Dialoge in Gebärdensprache übersetzt.

iSignIT-App ermöglicht mit mehr als 800 medizinischen Phrasen eine Basiskommunikation zwischen gehörlosen Patienten und dem medizinischen Personal. (eb)

Die App kann kostenlos im App Store von Apple bezogen werden (www.isignit-app.de)

Topics
Schlagworte
Gesundheits-Apps (431)
HNO-Krankheiten (669)
Organisationen
Apple (236)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »