Ärzte Zeitung, 29.11.2013

App

Tagesnavi für demente Patienten

DÜSSELDORF. Die Telekom hat eine App entwickelt, die Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder einfach altersbedingten kognitiven Einschränkungen helfen soll, strukturiert durch den Alltag zu kommen.

Auf der Medica wurde der Tagesnavi erstmals präsentiert. Die App navigiert die Benutzer durch den Tag , indem sie anstehende und erledigte Tätigkeiten über Bilder, Geräusche und Sprache anzeigt.

Über einen separaten Zugriff auf die App können zudem Angehörige und Mitarbeiter eines Pflegedienstes zusammen mit den Betroffenen individuelle Regeln und Erinnerungen für den Tagesablauf erstellen und verändern. Zudem lassen sich über diesen Weg wichtige Termine austauschen.

Und Angehörige und Pflegedienst behalten den Zustand des Betroffenen im Blick, ohne dessen Selbstständigkeit einzuschränken. Über eine Videotelefonie-Funktion können die Nutzer zudem mit Bekannten und Verwandten kommunizieren.Marktstart soll laut Telekom voraussichtlich Ende 2014 sein.

Design und Funktionen der App wurden übrigens gemeinsam mit Experten der Universität der Künste Berlin sowie potenziellen Nutzern aus der Tagespflege entwickelt. (reh)

www.telekom.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »