Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Datenschutzverstöße im Web nehmen zu

Datenschutzverstöße im Internet nehmen weiter zu. Das ist das Ergebnis des Datenschutzbarometers 2010 der Xamit Bewertungsgesellschaft mbH aus Düsseldorf. Das Unternehmen, das auf Datenschutz und IT-Sicherheit im Mittelstand spezialisiert ist, hat den Quellcode von über zwei Millionen deutschen Webseiten und 26 742 Webseiten genauer überprüft.

Pro 100 Webseiten habe man 73 Verstöße gegen deutsches Recht oder weitere Fälle von Beanstandungen festgestellt. Das seien rund 20 Prozent mehr als 2009. Untersucht wurden laut Xamit unter anderem das heimliche Erstellen von Webstatistiken, der Einsatz von Kontaktformularen ohne entsprechende Datenschutzerklärung sowie die Einbindung von Werbung durch Dritte. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »