Ärzte Zeitung, 16.12.2010

Datenschutzverstöße im Web nehmen zu

Datenschutzverstöße im Internet nehmen weiter zu. Das ist das Ergebnis des Datenschutzbarometers 2010 der Xamit Bewertungsgesellschaft mbH aus Düsseldorf. Das Unternehmen, das auf Datenschutz und IT-Sicherheit im Mittelstand spezialisiert ist, hat den Quellcode von über zwei Millionen deutschen Webseiten und 26 742 Webseiten genauer überprüft.

Pro 100 Webseiten habe man 73 Verstöße gegen deutsches Recht oder weitere Fälle von Beanstandungen festgestellt. Das seien rund 20 Prozent mehr als 2009. Untersucht wurden laut Xamit unter anderem das heimliche Erstellen von Webstatistiken, der Einsatz von Kontaktformularen ohne entsprechende Datenschutzerklärung sowie die Einbindung von Werbung durch Dritte. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »