Ärzte Zeitung, 16.06.2011

USB 3.0 soll bald den Markt erobern

PCs, Mobiltelefone, Kameras etc. sollen eine neue, schnellere Anschlussmöglichkeit erhalten. Was die Datenübertragung wesentlich verbessern könnte.

Denn laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens In-Stat soll sich noch in diesem Jahr das "Super Speed USB" bzw. USB 3.0 - vor allem mit der weiteren Verbreitung der Smartphones - durchsetzen.

Die Marktforscher erwarten, dass Ende des Jahres rund 80 Millionen Geräte mit dem USB-Super-Speed-Zugang auf dem Markt sein werden.

Auch die Hersteller ziehen nach: AMD hat sich bereits selbst zum Einbau des neuen Anschlusses in seine Chipsets verpflichtet. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »