Ärzte Zeitung, 14.07.2011

Neues EDV-Tool entlastet den Empfangsbereich

Der Praxissoftware-Anbieter Medistar bietet Ärzten für sein gleichnamiges Programm ein neues Servicetool für den Wartebereich.

Mit dem Patientenleitsystem lassen sich nach Unternehmensangaben über Monitore visuell oder optional auch akustisch Patienten darüber informieren, wie viele Patienten noch vor ihnen behandelt und in welchem Behandlungs- bzw. Wartezimmer sie erwartet werden.

Über die Monitore könnten außerdem Infofilme der Praxis abgespielt und aktuelle Anliegen anhand von vorgefertigten Textvorlagen einfach kommuniziert werden. Ein Beispiel: "Herr Müller, das Taxi ist da." (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »