Ärzte Zeitung, 15.03.2012

Windows 8 kommt mit Touchscreen-Oberfläche

HANNOVER (reh). Auf der CeBIT 2012 hat Microsoft die Betaversion "Consumer Preview" von Windows 8 vorgestellt. Und die ist selbst für geübte Windows-Nutzer etwas komplett Neues.

Das System wurde nämlich konsequent an der Touch-Bedienung ausgerichtet. Das heißt, das bekannte Windows-Startmenü musste dem "Metro" genannten Starbildschirm weichen, auf dem Rechtecke für Inhalte und Programme stehen.

Die einzelnen Programme und Inhalte lassen sich aber auch mithilfe der PC-Maus aufrufen - falls Nutzer nicht über einen Touchscreen verfügen.

Ebenfalls in die Metro-Oberfläche eingebunden wurde der neue Skydrive-Cloud-Speicher, über den jeder Nutzer kostenlos 25 GB Speicherplatz in der Cloud erhält.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »