Ärzte Zeitung, 28.06.2013

Patientendaten

Grafikmodul visualisiert Biometrie

NEU-ISENBURG. Die Praxissoftware Medistar bietet für Allgemeinmediziner, Pädiater und Internisten ein neues Software-Modul. Mit dem "Grafischen Patientenstatus" können sich Ärzte Patientenparameter in leicht verständlichen Verlaufsgrafiken anzeigen lassen, berichtet das gleichnamige Softwarehaus.

So könnten etwa Körpermaße, Gewicht, BMI, Blutdruck/Puls, Körpertemperatur, Laborwerte etc. nun statt als reine Zahlenwerte auch grafisch dargestellt werden. Zur Fehlervermeidung würden die Parameter direkt aus den medizinischen Daten übernommen.

Außerdem soll das Modul die Ärzte bei der Analyse medizinischer Sachverhalte unterstützen, indem den Parametern weitere Abhängigkeitsfaktoren wie die Medikamenteneinnahme zugeordnet werden können. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »