Ärzte Zeitung, 25.01.2011

Finanzvertrieb warnt vor PKV-Billigtarifen

KÖLN (iss). Der Finanzvertrieb MLP warnt vor Billigtarifen in der privaten Krankenversicherung. Gerade Versicherten, die neu in die PKV wechseln, erschienen Tarife mit geringen Prämien häufig attraktiv, sagt Clemens Keller, Leiter Krankenversicherung bei MLP.

Die niedrigen Prämien seien aber mit eingeschränkten Leistungen verbunden. "So entstehen gravierende Leistungslücken, die den wenigsten Verbrauchern beim Abschluss klar sind", sagt er.

Auch zögen solche Tarife häufiger als andere Versicherte an, die ihre Beiträge nicht zahlen können. Das wirke sich negativ auf die Prämienentwicklung aus.

Topics
Schlagworte
Versicherungen (1007)
Organisationen
MLP (217)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »