Ärzte Zeitung, 25.01.2011

Finanzvertrieb warnt vor PKV-Billigtarifen

KÖLN (iss). Der Finanzvertrieb MLP warnt vor Billigtarifen in der privaten Krankenversicherung. Gerade Versicherten, die neu in die PKV wechseln, erschienen Tarife mit geringen Prämien häufig attraktiv, sagt Clemens Keller, Leiter Krankenversicherung bei MLP.

Die niedrigen Prämien seien aber mit eingeschränkten Leistungen verbunden. "So entstehen gravierende Leistungslücken, die den wenigsten Verbrauchern beim Abschluss klar sind", sagt er.

Auch zögen solche Tarife häufiger als andere Versicherte an, die ihre Beiträge nicht zahlen können. Das wirke sich negativ auf die Prämienentwicklung aus.

Topics
Schlagworte
Versicherungen (987)
Organisationen
MLP (216)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »