Ärzte Zeitung, 31.01.2012

DKV unterstützt Angehörige in der Pflege

KÖLN (iss). Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) bietet ihren Kunden in der Pflegeversicherung Unterstützung bei komplizierten Pflegefällen an.

Wenn der Krankenversicherer anhand der Unterlagen erkennt, dass eine aufwendige Pflege notwendig ist, etwa eine Beatmungspflege oder eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, unterstützt das Unternehmen die Angehörigen auf Wunsch bei der Suche nach passenden Pflegediensten oder bei der Organisation der Pflege zu Hause.

Experten der Deutschen Krankenversicherung ermitteln vor Ort den Versorgungsbedarf. In einer Pilotphase hat das Unternehmen den neuen Service nach eigenen Angaben in rund 30 Fällen mit Erfolg getestet.

www.dkv.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »