Ärzte Zeitung, 09.05.2012

Hannover-Gruppe: Beitragseinnahmen 2011 gestiegen

KÖLN (iss). Die Beitragseinnahmen in der privaten Krankenversicherung (PKV) der Versicherungsgruppe Hannover (Alte Oldenburger Kranken, Provinzial Kranken) sind im vergangenen Jahr gestiegen. Sie legten um 8,3 Prozent auf 252 Millionen Euro zu.

Auf den ambulante Bereich entfielen 2011 die höchsten Leistungsausgaben. Die Einsparungen durch die Herstellerrabatte bei Arzneimitteln haben den weiteren Anstieg dieser Ausgaben in der Branche nicht verhindern können, erklärte Dr. Ulrich Knemeyer, Vorstandschef der Provinzial Kranken.

Deshalb dränge der PKV-Verband weiter auf einen wirksamen gesetzlichen Verhandlungsrahmen über Qualität, Mengen und Preise mit den Leistungserbringern im Gesundheitswesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »