Ärzte Zeitung, 24.06.2013

Um 2,7 Prozent

Süddeutsche Kranken steigert Prämieneinnahmen

KÖLN. Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) hat im vergangenen Jahr bei den Prämieneinnahmen um 2,7 Prozent auf 735 Millionen Euro zugelegt. Die Leistungsausgaben nahmen um 1,3 Prozent auf 446 Millionen Euro zu.

Die Zahl der Vollversicherten wuchs um 0,2 Prozent auf 169.519. Bei den Zusatzpolicen erzielte die SDK starke Zuwächse in der betrieblichen Krankenversicherung und der Pflege-Zusatzversicherung.

Seit Januar 2013 ist der Versicherer mit einer neuen Tochtergesellschaft, der Genossenschaft gesundheitswerker, am Markt. Sie bietet Unternehmen betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) an. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »