Ärzte Zeitung, 25.10.2007

TIPP DES TAGES

Schriftliches O.K. für Tropfen im Flugzeug

Patienten, die zu Flugreisen starten, freuen sich über einen Extra-Service Ihrer Praxis: Zur Erleichterung des Druckausgleichs zwischen Mittelohr und Rachenraum beim Steigflug können bekanntlich Kaugummis oder Bonbons hilfreich sein. Eltern von Kleinkindern ist darüber hinaus zu empfehlen, abschwellende Nasentropfen ins Handgepäck mitzunehmen, die den Druckausgleich ebenfalls verbessern.

Da dies aufgrund der verschärften Sicherheitsbestimmungen Probleme bereiten kann, macht es Sinn, eine kurze Bescheinigung auszustellen, dass das Mitführen der Tropfen auch während des Flugs aus medizinischer Sicht notwendig ist. (Quelle: www.medizin-online.de/plexus)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »