Ärzte Zeitung, 14.09.2011

TIPP DES TAGES

Kapitalversicherung für Kinder fragwürdig

Die Absicherung der eigenen Kinder ist vielen Eltern wichtig. Deswegen haben Versicherungsvermittler ein leichtes Spiel mit Kapitalversicherungen für den Nachwuchs. Neben dem Vermögensaufbau ist häufig auch eine Summe für den Todesfall des Kindes abgesichert.

Thorsten Rudnik, Vorstandsmitglied des Bundes der Versicherten (BdV), warnt jedoch vor Schnellschüssen: "Eltern sollten keinesfalls auf die einfallsreichen niedlichen Namen der Policen vertrauen, sondern die Konditionen genau prüfen.

Solche Policen gehen am Bedarf der Kinder meist völlig vorbei." Wer eine Kapitalversicherung für sein Kind abgeschlossen hat, kann innerhalb von 30 Tagen widerrufen.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »