Ärzte Zeitung, 19.10.2011

TIPP DES TAGES

Endoprothesenträger brauchen einen Pass

Haben Patienten eine Endoprothese, sollte ihnen ein Prothesen-Pass ausgestellt werden. Auf einer Urlaubsreise hat der Pass gleich mehrere Vorteile: Der Prothesen-Pass ist hilfreich, wenn das Implantat bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen ein Alarmsignal auslöst.

Zweitens sollte dem Pass außerdem eine Kopie des Arztbriefs aus dem Krankenhaus, in dem die Operation erfolgt ist, beiliegen. Denn darin enthalten sind die Angaben zur Operation und vor allem zum Modell der Endoprothese.

Bei möglichen Stürzen oder Frakturen sind die Kollegen am Urlaubsort so schneller im Bilde. Zudem haben sie einen Ansprechpartner, an den sie sich mit Fragen wenden können.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »