Ärzte Zeitung, 24.11.2011

TIPP DES TAGES

Risiko für plötzlichen Kindstod senken

Viele Eltern neugeborener Kinder sorgen sich, ihr Nachwuchs könne plötzlich und unerwartet sterben. Kollegen können hier beraten. Denn mit wenigen einfachen Maßnahmen können Eltern das Risiko für den plötzlichen Kindstod (SIDS) deutlich senken: Zum Schlafen das Kind auf den Rücken legen.

Die Bauchlage erhöht nämlich das SIDS-Risiko. Schlafraum nicht zu warm halten, 16 bis 18°C reichen aus. Ein eigenes Babybett verwenden, das Kind gehört nicht ins elterliche Bett.

Auf Schaffell oder wasserdichte Einlagen verzichten. Sonst wird der Temperaturausgleich verhindert. Eine rauchfreie Umgebung ist besonders wichtig. Und: Ein Schlafsack ist besser als eine Decke. Das gilt auch für ältere Säuglinge.

Auf dieser Website finden Eltern weitere Tipps: www.schlafumgebung.de

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »