Medica Aktuell, 18.11.2011

Siemens spendet für "Ärzte der Welt"

Siemens spendet für "Ärzte der Welt"

DÜSSELDORF (eb). Siemens Healthcare hat eine Spendenaktion für "Ärzte der Welt" ins Leben gerufen: Das Unternehmen spendet der Organisation für jedes fünfzigste zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2011 verkaufte Siemens-Ultraschallgerät ein Acuson X150 für weltweite Hilfsprojekte.

"Ärzte der Welt" engagiert sich mit 356 Gesundheitsprogrammen in 78 Ländern weltweit für Menschen in Krisensituationen. Neben Soforthilfeeinsätzen legt das internationale Netzwerk Wert auf eine nachhaltige Unterstützung, etwa bei lang anhaltenden Krisen oder in strukturschwachen Regionen.

Für derartige Projekte - unter anderem in Kambodscha, Tunesien, aber auch in Deutschland - werden die Ultraschallgeräte zur Verfügung gestellt. Bevor sie zum Einsatz kommen, werden die projektverantwortlichen Ärzte der Hilfsorganisation bei Siemens für den Umgang mit dem Acuson X150 geschult.

Das erste Gerät ist für die Ukraine bestimmt, um Flüchtlinge und Migranten ohne Versicherungsschutz medizinisch zu versorgen. Es wird heute um12.30Uhr auf dem Siemens Stand übergeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »