Medica Aktuell, 18.11.2011

Siemens spendet für "Ärzte der Welt"

Siemens spendet für "Ärzte der Welt"

DÜSSELDORF (eb). Siemens Healthcare hat eine Spendenaktion für "Ärzte der Welt" ins Leben gerufen: Das Unternehmen spendet der Organisation für jedes fünfzigste zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2011 verkaufte Siemens-Ultraschallgerät ein Acuson X150 für weltweite Hilfsprojekte.

"Ärzte der Welt" engagiert sich mit 356 Gesundheitsprogrammen in 78 Ländern weltweit für Menschen in Krisensituationen. Neben Soforthilfeeinsätzen legt das internationale Netzwerk Wert auf eine nachhaltige Unterstützung, etwa bei lang anhaltenden Krisen oder in strukturschwachen Regionen.

Für derartige Projekte - unter anderem in Kambodscha, Tunesien, aber auch in Deutschland - werden die Ultraschallgeräte zur Verfügung gestellt. Bevor sie zum Einsatz kommen, werden die projektverantwortlichen Ärzte der Hilfsorganisation bei Siemens für den Umgang mit dem Acuson X150 geschult.

Das erste Gerät ist für die Ukraine bestimmt, um Flüchtlinge und Migranten ohne Versicherungsschutz medizinisch zu versorgen. Es wird heute um12.30Uhr auf dem Siemens Stand übergeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »