Ärzte Zeitung, 11.06.2004

Eine Stunde Sex für Italiens Fußballer

Italiens Fußball-Profis dürfen während der Europameisterschaft in Portugal mit ihren Frauen oder Freundinnen zwar Sex haben - aber bloß für eine Stunde am Abend. Einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge stellt Nationaltrainer Giovanni Trapattoni seinen Kickern einen besonderen Höhepunkt in Aussicht: Erreichen sie das Viertelfinale, so dürfen sie einen ganzen Tag mit ihren Partnerinnen verbringen.

In der Vorrunde jedoch will Trapattoni hart bleiben. Für seine Schützlinge bedeutet dies, daß sie spätestens nach 60 Minuten sagen müssen: "Ich habe fertig." (Smi)

Lesen Sie auch:
Für den Erfolg schuften die deutschen Teamärzte notfalls Tag und Nacht

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »