Ärzte Zeitung, 28.06.2005

Rückfallquote nach "Idiotentest" bei 30 Prozent

DÜSSELDORF (dpa). Trotz bestandener Medizinisch Psychologischer Untersuchung (MPU) wird fast jeder dritte Autofahrer rückfällig und wieder mit Alkohol am Steuer erwischt. Die Dunkelziffer liege jedoch beträchtlich höher, sagte Edzard Glitsch, Psychologe an der Universität Greifswald, bei einer Tagung von Verkehrstherapeuten in Düsseldorf.

Jedes Jahr müssen etwa 120 000 Kraftfahrer in Deutschland zur MPU, im Volksmund auch "Idiotentest" genannt. Bis zu 70 Prozent von ihnen fallen den Angaben zufolge bei den Tests durch. Zur MPU muß in Deutschland etwa, wer mit mehr als 1,6 Promille Alkohol im Blut beim Autofahren ertappt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »