Ärzte Zeitung, 24.03.2011

Wundversorgung: Bundesverdienstkreuz für Apotheker

KIEL (run). Für sein Engagement weit über seine berufliche Verpflichtung hinaus im Bereich der Wundversorgung hat Apotheker Werner Sellmer am Dienstag das Bundesverdienstkreuz erhalten.

Der Fachapotheker für klinische Pharmazie an den Asklepios-Kliniken Hamburg macht sich seit über zwei Jahrzehnten dafür stark, dass Patienten mit chronischen Wunden interdisziplinär behandelt werden. Auf vielen Kongressen und Schulungen informiert und berät er Mediziner und Pflegekräfte.

Er beteiligte sich zudem am Aufbau des Wundzentrums Hamburg. Mit seinem hohen persönlichen Einsatz habe der Wundexperte wesentlich dazu beigetragen, dass die Lebensqualität von Patienten mit chronischen Wunden besser wurde, heißt es in einer Mitteilung der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »