Ärzte Zeitung, 26.10.2006

Briten wollen ganzes Gesicht verpflanzen

LONDON (dpa). Die weltweit erste vollständige Transplantation eines Gesichtes könnte bereits "in einigen Monaten" in London erfolgen. Das haben britische Ärzte angekündigt.

Nach langen Beratungen habe der Ethikrat des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS für eine solche Operation jetzt sein Einverständnis gegeben, berichtete der leitende Chirurg des Royal Free Hospital Dr. Peter Butler.

Butler bereitet die vollständige Transplantation eines Gesichts seit mehr als 14 Jahren vor. Ein Patient wurde noch nicht bestimmt. Die Ärzte haben aber bereits mit mehr als 30 Patienten mit schwersten Gesichtsentstellungen gesprochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »