Ärzte Zeitung, 27.04.2004

TIP

Nach Sitzbad schlafen Schwangere besser

Vor allem in den letzten Monaten vor der Entbindung leiden viele Schwangere an Schlafstörungen. Gebessert werden kann der Schlaf nicht nur durch regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, sondern auch durch phytobalneotherapeutische Anwendungen, so Dr. Markus Wiesenauer aus Weinstadt.

Als Beispiele hierfür nennt der Allgemeinmediziner ein Fußbad mit ansteigender Temperatur unmittelbar vor dem Schlafengehen oder nicht zu warme und nicht zu lange Sitz- oder Dreiviertelbäder (maximal 38 °C, maximal zehn Minuten).

Den Bädern können phytopharmakologische Badeextrakte zugesetzt werden, etwa Melisse.Wichtig: Die letzte Mahlzeit sollte zwei bis drei Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden und keine schwer verdaulichen Speisen enthalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »