Ärzte Zeitung, 29.07.2005

Psychiatriekonsil online - am Montag geht’s los

NEU-ISENBURG (eb). Ab Montag, dem 1. August, können sich Ärzte online den Rat von Spezialisten zu affektiven und anderen psychiatrischen Erkrankungen holen.

Das Online-Psychiatriekonzil ist vom Kompetenznetz Depression, Suizidalität eingerichtet worden. Zu dem Expertenteam, das die Fragen beantwortet, gehören auch Mitglieder des Kompetenznetzes.

Zunächst geht man auf die Internetseite www.psychiatriekonsil.de und loggt sich dort mit seinem DocCheck-Paßwort ein. Dann kann man in ein Formular seine Fragen eingeben.

Innerhalb kurzer Zeit, spätestens nach 48 Stunden oder zwei Werktagen, meldet sich einer der spezialisierten Kollegen mit einer Antwort. Das Psychiatriekonsil soll noch im Laufe dieses Jahres durch ein Internet-basiertes CME-Modul ergänzt werden.

Das Konsil wird auch über www.kompetenznetz-depression.de erreichbar sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »