Ärzte Zeitung, 10.09.2008

Internisten aus Praxis und Klinik tagen in Mannheim

MANNHEIM (eb). Der 45. Kongress der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin findet am 26. und 27. September im Mannheimer Schloss statt. "Lebensphasen, Geschlecht und Innere Erkrankungen: Was sollte der Internist von diesen Beziehungen wissen?"

Unter diesem Motto hat Kongresspräsident Professor Manfred V. Singer vom Universitätsklinikum Mannheim das Kongressprogramm zusammengestellt. Angesprochen sind nicht nur Internisten, sondern auch Allgemeinärzte, Pädiater sowie Ärzte aus Praxis und Klinik in der Aus- und Weiterbildung.

Den Schwerpunkt legt der Kongresspräsident auf die Bedeutung frühkindlicher Entwicklung, Umwelteinflüssen und Geschlecht auf die Entstehung chronischer Krankheiten wie Diabetes mellitus, Reizdarmsyndrom oder Zöliakie. Themenblöcke widmen sich der Gesundheitssituation von Ärzten und Ärztinnen, den Besonderheiten der Therapie von Krebserkrankungen bei älteren Patienten sowie der Reisemedizin und den unterschiedlichen Ursachen des Brustschmerzes. In zwei Tagen bietet der Kongress einen breiten Überblick über die Innere Medizin.

www.medcongress.de

Topics
Schlagworte
Innere Medizin (34125)
Krankheiten
Diabetes mellitus (8183)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »