Ärzte Zeitung, 16.09.2016

Deutscher Internistentag

Ärzte fordern Korrekturen an Gesetzgebung

BERLIN. Mit der Forderung nach Korrekturen an der Gesetzgebung eröffnet am Freitag der 9. Deutsche Internistentag in Berlin.

Im Visier haben die Internisten die Aufkaufregelung für Praxen in als überversorgt geltenden Planungsbezirken und das Antikorruptionsgesetz. KVen sollen derzeit Praxen aufkaufen, wenn der Inhaber in Ruhestand geht und der Bezirk einen Versorgungsgrad von 140 Prozent aufweist.

Hier drohten Versorgungslücken, warnte der Präsident des Berufsverbandes Deutscher Internisten (BDI) Dr. Hans-Friedrich Spies am Donnerstag. Die Regel müsse ausgesetzt werden.

Eine Positivliste für Kooperationen im Gesundheitswesen könne die Folgen des Antikorruptionsgesetzes mildern, sagte Spies. Auch dies sei ein Fall für die Politik, so Spies. (af)

Topics
Schlagworte
Innere Medizin (34717)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »