Ärzte Zeitung, 06.04.2004

Was schmeckt, wird früh geklärt

NEU-ISENBURG (eb). Bereits in den ersten Lebensmonaten werden die Geschmacksvorlieben geprägt, so eine US-Studie mit 53 Säuglingen ("Pediatrics", 133, 2004, 840).

Die einen erhielten ab der zweiten Woche Säuglingsmilch, die anderen säuerlich schmeckendes Proteinhydrolysat. Nach sieben Monaten hatten sie die Wahl zwischen süß oder sauer: Wenn sie Hydrolysat nicht gewohnt waren, wehrten sie es ab, die anderen griffen jedoch gerne zu.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8458)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »