Ärzte Zeitung, 19.09.2006

Geburtsgewicht heute höher als vor zwei Dekaden

BERLIN (dpa). In Deutschland kommen Babys immer pummeliger zur Welt.

"Sie sind bei Geburt größer und schwerer als Säuglinge vor 20 Jahren", so der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologe und Geburtshilfe, Professor Klaus Vetter, in einem dpa-Gespräch.

"Hauptursache ist, daß Frauen ihre Kinder heute erst spät bekommen und sich Stoffwechselstörungen und Übergewicht dann auch vermehrt auf Neugeborene übertragen."

Vor etwa 20 Jahren seien Neugeborene durchschnittlich 3500 Gramm schwer und 50 Zentimeter groß gewesen, heute dagegen 4000 Gramm schwer und 52 Zentimetern groß. Vor allem Kopf- und Schulterumfang bereiteten wegen des oft zu engen Geburtskanals Probleme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »