Ärzte Zeitung, 29.10.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Frakturen bei Kindern

In überarbeiteter Auflage ist jetzt das Buch "Frakturen und Luxationen im Wachstumsalter" erschienen. Im allgemeinen Teil geben die Autoren zunächst einen Überblick über Wachstumsstörungen, Korrekturmechanismen des Skeletts sowie Grundsätze der Diagnostik und Therapie.

Im speziellen Teil geht es um Verletzungen der oberen und unteren Extremitäten sowie um spezielle Verletzungen wie Beckenfrakturen oder Geburtstraumata. Mancher Merksatz wird sich durch die eingefügten, witzigen Karikaturen beim Leser gut einprägen.

Neu für ein medizinisches Fachbuch dürften auch die "Menüvorschläge für eine Pause", etwa Carpaccio von Artischocken, am Ende des Buches sein. Ansonsten besticht der Band durch strukturierte Texte, viele Fotos und Röntgenaufnahmen sowie Grafiken. Das Seitenrandregister ermöglicht ein schnelles Nachschlagen im Bereitschaftsdienst. (ner)

Lutz von Laer, Ralf Kraus, Wolfgang Linhardt: Frakturen und Luxationen im Wachstumsalter, Thieme Verlag, 5. Auflage 2007. 493 Seiten, gebunden, 169,95 Euro, ISBN 978-3-13-674305-8

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »