Ärzte Zeitung, 25.04.2008

Weiteres Projekt zu Stammzellen genehmigt

BERLIN (ple). Das Robert-Koch-Institut in Berlin hat jetzt die 30. Genehmigung des Imports humaner embryonaler Stammzellen erteilt.

Den Antrag hatte Dr. Kaomei Guan von der Universität Göttingen gestellt. In dem Projekt geht es darum, pluripotente Stammzellen aus menschlichen Hoden mit humanen embryonalen Stammzellen zu vergleichen.

Außerdem will die Wissenschaftlerin multipotente kardiale Vorläuferzellen aus den importierten Zellen herstellen. Versuche mit Zellen von Mäusen verliefen bereits erfolgreich.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2104)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »