Ärzte Zeitung, 08.07.2004

Flugverkehr ist die größte Bedrohung für das globale Klima

Die Zunahme des Flugverkehrs ist einer britisch-schwedischen Studie zufolge eine der größten Gefahren für das globale Klima. In den kommenden 20 Jahren sei ein jährliches Wachstum des Luftverkehrs von drei bis sieben Prozent zu erwarten.

Das geht aus einer Studie hervor, die John Whitelegg und Howard Cambridge von der britischen Universität York für das Stockholmer Umweltinstitut erstellt haben. Insgesamt sei innerhalb der nächsten 20 Jahre mit einer Verdreifachung der geflogenen Kilometer und einer Verdoppelung der Anzahl der Flugzeuge in der Luft zu rechnen.

Schon jetzt sei die Luftfahrt mit einem Verbrauch von 205 Millionen Tonnen Kerosin jährlich einer der Hauptverursacher der Treibhausgase. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »