Ärzte Zeitung online, 25.09.2015

Tag der Zahngesundheit

Warnung vor Karies bei Kleinkindern

BERLIN. Karies bei Kleinkindern wird Fachleuten zufolge angesichts mangelnder Vorsorge zunehmend ein Problem.

"Das liegt vor allem daran, dass die zahnmedizinische Prävention erst im Alter von drei Jahren beginnt", sagte der Vize-Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dietmar Oesterreich, am Tag der Zahngesundheit am Freitag in Berlin.

Bis dahin gebe es kaum Aufklärung über Ernährung und Mundhygiene. Oesterreich: "Frühkindliche Karies ist entgegen dem allgemeinen Kariesrückgang sogar ein wachsendes Problem."

Der Kammer zufolge haben hierzulande etwa 15 Prozent der Unter-Drei-Jährigen Karies. Am Tag der Zahngesundheit machen Experten seit 25 Jahren auf die Bedeutung von Mundhygiene aufmerksam. (dpa)

Topics
Schlagworte
Zahnmedizin (61)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »