Ärzte Zeitung online, 25.09.2015

Tag der Zahngesundheit

Warnung vor Karies bei Kleinkindern

BERLIN. Karies bei Kleinkindern wird Fachleuten zufolge angesichts mangelnder Vorsorge zunehmend ein Problem.

"Das liegt vor allem daran, dass die zahnmedizinische Prävention erst im Alter von drei Jahren beginnt", sagte der Vize-Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dietmar Oesterreich, am Tag der Zahngesundheit am Freitag in Berlin.

Bis dahin gebe es kaum Aufklärung über Ernährung und Mundhygiene. Oesterreich: "Frühkindliche Karies ist entgegen dem allgemeinen Kariesrückgang sogar ein wachsendes Problem."

Der Kammer zufolge haben hierzulande etwa 15 Prozent der Unter-Drei-Jährigen Karies. Am Tag der Zahngesundheit machen Experten seit 25 Jahren auf die Bedeutung von Mundhygiene aufmerksam. (dpa)

Topics
Schlagworte
Zahnmedizin (54)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »