Ärzte Zeitung, 09.06.2005

Risiko für Leberkrebs steigt mit dem BMI

OFFENBACH (dpa). Übergewichtige Menschen und Diabetiker haben ein höheres Risiko, an Leberkrebs zu erkranken, so Professor Henryk Dancygier, Hepatologe aus Offenbach am Main.

Dies belegten sowohl klinische Studien als auch Tierversuche. Dancygier ist Initiator des Intensivkurses Klinische Hepatologie, zu dem sich ab heute für drei Tage etwa 200 Hepatologen aus ganz Deutschland in Offenbach treffen.

Um einer Fettleber vorzubeugen, sollten Risikogruppen ihre Leberwerte testen lassen, sagte Dancygier, Diabetiker ihren Zucker gut einstellen und langsam abnehmen: "Eine Nulldiät dagegen verschlimmert die Krankheit, weil die Leber extrem belastet wird."

Das Leberzell-Karzinom zählt mit weltweit nahezu einer Million Neuerkrankungen pro Jahr zu den häufigen Krebsarten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »