Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 12.06.2007

In Camps sollen sich Jugendliche mehr bewegen

HAMBURG (dpa). Immer mehr Kinder sind nach einer Umfrage unter Kinderärzten ausgesprochene Bewegungsmuffel. Laufen, Radfahren, Schwimmen oder Fußballspielen sind vielen Kids ein Graus, ergab eine Umfrage im Auftrag der DAK bei 100 Pädiatern.

Fast jeder zweite Kollege ist der Ansicht, die Anzahl der Kinder mit schlechter Motorik habe in den vergangenen zehn Jahren stark zugenommen. 95 Prozent der Pädiater beobachteten mangelnde Beweglichkeit bei jungen Patienten, 89 Prozent Koordinationsprobleme und 86 Prozent Haltungsschäden.

Schon einen Ball zu halten, bereite vielen Kindern Schwierigkeiten. Die DAK startet daher gemeinsam mit dem Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) die bundesweite Aktion "Bewegungscamps". In Kiel, Köln, Berlin und Stuttgart können Jugendliche sich in den kommenden Wochen jeweils zwei Tage lang mit Spaß austoben.

Weitere Infos zu den Bewegungscamps unter www.leichtathletik.de oder www.dak.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »