Ärzte Zeitung, 20.11.2007

Pilotprojekt "ScienceKids" zeigt erste Erfolge

STUTTGART (mm). Das baden-württembergische Pilotprojekt "ScienceKids 2006" der AOK scheint bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen ein Umdenken zu bewirken.

"Die Kinder entwickelten Kompetenzen im Umgang mit ihrem Körper. Sie kennen wichtige Zusammenhänge von Bewegung und Ernährung und lernen, Inhaltsstoffe und Energiegehalt von Nahrungsmitteln zu bewerten", berichtet Professorin Lissy Jäkel von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Jäkels Team hat im Auftrag der AOK Baden-Württemberg die an den 18 Pilotschulen in über 70 Schulklassen beteiligten Kinder über ihr Gesundheitswissen und ihre Vorstellungen vom eigenen Körper befragt.

Im August 2006, vor Beginn des Projektes, hatten 48 übergewichtige Kinder gemeinsam mit Wissenschaftlern und Ärzten eine Woche zu den Themen Ernährung und Bewegung experimentiert und daraus Ideen für neue Lernprogramme für Gleichaltrige entwickelt. Unter anderem lernen die Kinder, selbst zu kochen.

Topics
Schlagworte
Adipositas (1806)
Organisationen
AOK (6864)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »