Ärzte Zeitung, 04.11.2008

Neue Chance für starke Gewichtsreduktion

NEU-ISENBURG (ikr). Die Substanz Tesofensin könnte die Adipositas-Therapie verbessern. Hinweise darauf geben die Ergebnisse einer Phase-II-Studie bei 203 adipösen Patienten (Lancet Online). Der präsynaptische Hemmer von Noradrenalin, Dopamin und Serotonin führte in Kombination mit kalorienreduzierter Diät innerhalb von 24 Wochen zu einer Gewichtsreduktion zwischen 4,5 und 11 Prozent (je nach Dosierung) im Vergleich zu Placebo plus Diät. Hier verloren die Patienten lediglich zwei Prozent an Gewicht, berichten dänische Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »