Ärzte Zeitung, 08.02.2005

Allergie-Zunahme durch Autoabgase

MÜNCHEN (ug). Abgase von Autos sind die Ursache dafür, daß Allergien in Städten zunehmen, meint Ulrich Pöschl von der TU München.

Daß Allergien durch die Luftverschmutzung zugenommen hätten, sei bekannt. "Dafür gibt es klare Beweise", sagt Pöschl in "Nature online". "Die Frage ist: warum?" Im Verdacht war die Nitrierung der Allergene, die diese noch potenter macht. Pöschl und sein Team haben Staub aus der Stadt untersucht. 0,1 Prozent der Proteine in der Luft waren nitriert.

Aber bei den Pollen von Birken, die an einer stark befahrenen Straße standen, waren es nach ein paar Tagen zehn Prozent. Waren die Pollen im Labor Smog ausgesetzt, waren es sogar 20 Prozent. Ursache für die Nitrierung ist die Mischung von Stickstoffdioxid und Ozon, die von Autos ausgestoßen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »