Ärzte Zeitung, 28.08.2006

Schaben haben hohes allergenes Potential

Kakerlake: Eine Küchenschabe hält ein Schädlingsbekämpfer hier in einer Pinzette. Foto: ddp

HAMBURG (ug). Schaben haben ein hohes allergenes Potential, hat eine Untersuchung ergeben. Mehr als ein Viertel von 145 unter deutscher Flagge fahrender Seeleute waren im Haut-Pricktest gegen Allergene von Kakerlaken sensibilisiert, so die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI).

Vor allem auf Schiffen, die regelmäßig die Tropen anlaufen, gibt es viele dieser Insekten. "Eine Befragung der Seeleute zeigte, daß etwa zwei Drittel schon mehrere Jahre auf Schiffen gearbeitet hatten, die Schabenbefall aufwiesen", erklärt Dr. Marcus Oldenburg von der Arbeitsgruppe Schiffahrtsmedizin des Zentralinstituts für Arbeitsmedizin in Hamburg.

Eine Allergie auf Schaben sei aber kein Problem und auch kein Thema für die Allergologen - noch nicht, kommentiert Professor Gerhard Schultze-Werninghaus, Präsident der DGAKI.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »