Ärzte Zeitung, 19.05.2010

Immer mehr Kinder mit Erdnussallergie

NEW YORK (ob). Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich die Prävalenz von Erdnussallergien bei Kindern verdreifacht. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher bei einer telefonischen Datenerhebung in 5300 US-Haushalten mit insgesamt 13 534 Personen. Eine bereits 1997 vorgenommene Erhebung hatte ergeben, dass 0,4 Prozent aller Kinder eine Erdnussallergie hatten. In ihrer neuesten Erhebung (2008) stellten die Forscher jetzt fest, dass der Anteil inzwischen schon bei 1,4 Prozent liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »