Ärzte Zeitung, 25.01.2016

Pneumologie

Innovationen beim Kongress der Lungenärzte

LEIPZIG. Die Pneumologie in Deutschland hat in den vergangenen Jahren alle ihre Forschungskräfte gebündelt, um Patienten mit Lungenerkrankungen besser behandeln und betreuen zu können.

Unter dem Motto "Innovative Pneumologie" diskutieren Lungenfachärzte auf dem 57. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. (DGP) vom 2. bis 5. März in Leipzig die neuesten Erkenntnisse und Therapien rund um das Atmungssystem - von der "Target-Therapie" bei Lungenkrebs bis hin zu neuen diagnostischen Verfahren wie dem "endobronchialen" Ultraschall.

Zudem werden Grundlagen diskutiert, die schon das Potential für die klinische Anwendung erkennen lassen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So ticken Amokläufer

Narzissten, Querulanten, Rächer: Amoktäter fallen meistens schon vor der Tat auf. Um Taten verhindern zu können, gibt es jetzt eine Anlaufstelle für Eltern, Lehrer und Mitschüler. mehr »

Wann droht Ärger mit Kassen und Patienten?

Gehören Zeitvorgaben aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit auf die Rechnung? Die Antwort steht, wie so oft, im Kleingedruckten der GOÄ. mehr »

Begünstigen Antidiabetika eine Herzinsuffizienz?

Bis zu zwei Prozent der über 60-Jährigen in Deutschland leiden gleichzeitig an Diabetes und Herzinsuffizienz. Wie beide zusammenhängen, haben mehrere Studien analysiert. mehr »