Ärzte Zeitung, 03.07.2007

Zur Sommer-Akademie ...Therapie lohnt sich in allen Demenz-Stadien

NEU-ISENBURG (mut). Tipps zu Differenzial-Diagnostik bei M. Alzheimer, nützliche Hinweise, was bei einer Demenz-Therapie zu beachten ist sowie eine Beschreibung der Therapie-Optionen bei M. Alzheimer, vaskulärer Demenz und Parkinson-Demenz - das steht im Mittelpunkt der zweiten Folge der Sommer-Akademie.

Eine spezifische antidementive Therapie ist in Deutschland noch immer die Ausnahme: Nur etwa 10 bis 15 Prozent der Demenz-Kranken bekommen Antidementiva. Stattdessen erhalten mehr als zwei Drittel der Demenz-Patienten in Pflegeheimen Sedativa und Neuroleptika. Dabei haben viele Studien belegt, dass sich Antidementiva positiv auf die kognitiven Fähigkeiten auswirken, den Pflegeaufwand reduzieren und Verhaltensstörungen mildern. Günstige Effekte gibt es dabei in allen Demenz-Stadien.

Je früher die antidementive Therapie begonnen wird, desto besser. Denn bei frühem Therapiestart ist die Chance auf vorübergehende Besserungen am größten. Außerdem kann bei spätem Therapiestart der Nutzen, den schon früh behandelte Demenz-Patienten von der Therapie haben, nicht mehr aufgeholt werden. Vorbeugen kann man einer Demenz mit viel Bewegung und geistiger Aktivität.

Lesen Sie mehr in der Sommer-Akademie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »