Ärzte Zeitung, 03.03.2008

"Nutzen von Ginkgo ungeklärt"

IQWiG-Vorbericht zu Ginkgo biloba bei M. Alzheimer

KÖLN (eb). Ob Alzheimer-Kranke von Arzneien mit Ginkgo-biloba-Extrakt profitieren, bleibt ungeklärt. Zu dieser vorläufigen Schlussfolgerung kommt der jetzt veröffentlichte Vorbericht des IQWiG.

Zwar lieferten Studien Hinweise, dass Demenz-Kranke, die mindestens 16 Wochen mit Ginkgo-haltigen Präparaten behandelt wurden, die Aktivitäten des täglichen Lebens etwas besser bewältigen können und seltener begleitende Depressionen haben als Patienten mit Placebo.

Die Studienergebnisse seien aber widersprüchlich, so das IQWiG. Mit der Veröffentlichung des Vorberichts hat eine Frist von vier Wochen begonnen, in der interessierte Personen und Institutionen schriftliche Stellungnahmen abgeben können. Danach wird der Vorbericht überarbeitet und ein Abschlussbericht erstellt.

Vorbericht und Möglichkeit zu Stellungnahmen im Web: www.iqwig.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »