Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 24.02.2004

Bei Diabetikern soll auf AVK geachtet werden

ALEXANDRIA (Rö). Über 50jährige Typ-2-Diabetiker sollten untersucht werden, ob sie eine arterielle Verschlußkrankheit (AVK) haben, fordert die US-Amerikanische Diabetes-Gesellschaft (ADA).

Denn eine AVK sei bei diesen Patienten besonders häufig und werde oft zu spät diagnostiziert. Sie ist bekanntlich ein Marker für eine hohe Gefährdung durch kardiovaskuläre Komplikationen (Diabetes Care 26, 2003, 3333). Wegen diabetischer Polyneuropathien werde die Erkrankung oft erst spät in einem schweren Stadium entdeckt.

Die Gesellschaft erinnert daran, daß die AVK-Diagnose mit der Bestimmung des Knöchel-Arm-Indexes einfach ist. Eine plättchenhemmende Therapie mit Clopidogrel und eine Therapie wegen der kardiovaskulären Risiken mindert die hohe Gefährdung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »