Ärzte Zeitung, 04.03.2004

Änderungen bei den Insulinen von Lilly Deutschland

BAD HOMBURG (eb). Beim Insulin-Analogon Humalog® wird die 1,5-ml-Patrone zum 15. April 2004 vom Markt genommen, teilt das Unternehmen Lilly Deutschland in Bad Homburg mit.

Das Unternehmen bietet allen Betroffenen die Umstellung auf die Humalog® 3-ml-Patrone an und versorgt sie kostenlos mit dem neuen HumanPen® Ergo. Alle anderen Darreichungsformen des Insulins seien weiterhin verfügbar, wie die 3-ml-Patrone, der Fertigpen und das U100 Fläschchen.

Wegen geringer Nachfrage werden auch das Huminsulin Profil II® und der Fertigpen Humaject® (Profil III) ab dem 15. April nicht mehr angeboten. Das Lilly Service Team beantwortet Fragen bei der Umstellung von Patienten.

Telefon des Service-Teams: 08 00 /5 45 59 73 oder 06172 / 2 73 33 44.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »