Ärzte Zeitung, 04.03.2004

Änderungen bei den Insulinen von Lilly Deutschland

BAD HOMBURG (eb). Beim Insulin-Analogon Humalog® wird die 1,5-ml-Patrone zum 15. April 2004 vom Markt genommen, teilt das Unternehmen Lilly Deutschland in Bad Homburg mit.

Das Unternehmen bietet allen Betroffenen die Umstellung auf die Humalog® 3-ml-Patrone an und versorgt sie kostenlos mit dem neuen HumanPen® Ergo. Alle anderen Darreichungsformen des Insulins seien weiterhin verfügbar, wie die 3-ml-Patrone, der Fertigpen und das U100 Fläschchen.

Wegen geringer Nachfrage werden auch das Huminsulin Profil II® und der Fertigpen Humaject® (Profil III) ab dem 15. April nicht mehr angeboten. Das Lilly Service Team beantwortet Fragen bei der Umstellung von Patienten.

Telefon des Service-Teams: 08 00 /5 45 59 73 oder 06172 / 2 73 33 44.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »