Ärzte Zeitung, 15.02.2006

KOMMENTAR

Der Traum von der Diabetes-Prävention

Von Heinz Dieter Rödder

Daß es noch andere Ursachen für Typ-1-Diabetes geben muß als genetische, wird schon länger vermutet. Dazu sind die Inzidenzen in verschiedenen Regionen der Welt zu unterschiedlich.

Welche Umweltfaktoren aber dazu geführt haben, daß in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts die Inzidenz des Typ-1-Diabetes zum Teil um bis zu 100 Prozent gestiegen ist, darüber können Forscher nur spekulieren.

Ist es die Gewichtszunahme der Kinder, ist es eine Ernährung, die mehr auf Kuhmilchprodukten beruht als früher, oder sind es vielleicht Virusinfekte?

Eine große weltweite Studie, in der das alles systematisch untersucht wird, ist bei einer so wichtigen Erkrankung sehr zu begrüßen.

Denn werden Faktoren erkannt, die sich vermeiden lassen, wird ein Traum wahr: der Traum von der Prävention des Typ-1-Diabetes.

Lesen Sie dazu auch:
Große Studie zu Typ-1-Diabetes

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »